5 Tage / 4 Nächte
Reisedauer
Mai
Reisemonat
01.05.2019
Reisetermin
Umbrien
Reiseziel
Höhepunkte Umbriens

BUSREISE – UMBRIEN DAS GRÜNE HERZ ITALIENS

Umbrien liegt zwischen der Toskana, Latium und den Marken und ist die einzige Region Italiens, die weder eine Meeresküste noch eine Grenze zum Ausland hat. Der Beiname „Grünes Herz“ Italiens kommt nicht von ungefähr: die Landschaft ist geprägt von ausgedehnten Bergrücken, Beckenlandschaften und Tälern sowie den teils hochalpin anmutenden Gebirgsgegenden und erstreckt sich entlang des Mittellaufs des Tibers. Umbrien ist auch das Land des Lago di Trasimeno, des größten Sees Mittelitaliens, in dessen Umgebung noch Reste von Etruskersiedlungen zu sehen sind und wo sich der Zauber der Natur und die Ruhe des Sees miteinander vereinen.

Leistungen:

  • Fahrt mit Luxusbus
  • 4 x Nächtigung Halbpension/Buffet im **** Hotel Villa Paradiso Village
  • Getränke 10-22 Uhr
  • Stadtführung in Assisi
  • Umbrienrundfahrt
  • Alle Ausflüge lt. Programm exkl. Eintritte
  • Weinverkostung
  • Gerngross Reisebegleitung

Ihre Reise ist unser Ziel - Busreisen aus der Steiermark.


Buszustiegsstellen

  • St. Magdalena – Busgarage
  • Hartberg – Hartberghalle
  • Kaindorf – Bushaltestelle P&R
  • Pischelsdorf – Bushaltestelle Rundparkplatz
  • Gleisdorf – Bushaltestelle B54
  • Graz – Murpark/Webling P&R

Bitte geben Sie uns beim Bestellvorgang in den Bestellnotizen Ihre gewünschte Buszustiegsstelle bekannt

+50Sie erhalten für diese Reise 50 Treuepunkte!

Mit der Teilnahme an mehrtägigen Reisen können Sie mit uns 10 Treuepunkte pro Reisetag sammeln. Wenn Sie genügend Treuepunkte gesammelt haben, können Sie in den Genuss von ganz besonderen Treuereisen kommen.

1

Tag

Anreise – Hartberg – Ravenna – Santa Maria del AngeliFahrt vorbei an Klagenfurt – Udine – Mestre – Padua über den Apenin nach Passigniano sul Trasimeno an den Lago di Trasimeno in das ****Hotel Villa Paradiso Village.

2

Tag

Ausflug Assisi – Montefalco – Spoletto

Am Vormittag steht Assisi auf dem Programm. Diese Stadt ist, typisch für umbrische Orte, wunderschön auf einem Hügel gelegen. Unsere Reiseleitung wird Sie in die Geschichte von Assisi einweihen und sie werden das mittelalterliche Stadtbild mit Stadtmauer und der Festungsruine Rocca Maggiore bestaunen. Danach geht es nach Spoletto, Stadtbesichtigung und Aufenthalt. Am Nachmittag fahren Sie noch nach Montefalco. Hier machen sie zum Ausklang noch eine Weinverkostung. Rückfahrt ins Hotel.

3

Tag

Arezzo – Montepulciano – Trasimenersee

Nach dem Frühstück Fahrt nach Arezzo. Arezzo, eine etruskische Gründung, liegt abseits der Touristenströme in der östlichen Toskana. Die Stadt lebt von Antiquitätenhandel sowie von Leder- und Textilherstellung. Weiterfahrt in den Weinort Montepulciano. Die Rebsorte Montepulciano gehört zu den wichtigsten roten Rebsorten Italiens. Nach der Besichtigung haben Sie die Gelegenheit den Wein zu verkosten. Danach fahren sie noch an den Trasimener See, wo Sie die Möglichkeit zu einer Schifffahrt haben.

4

Tag

Zur freien Verfügung oder Fakultativer Ausflug Toskana/San Gimigniano – Siena

Heute können Sie einen Ausflug in die Toskana unternehmen. Zuerst besichtigen sie einen der schönsten Städte der Toskana: Siena. Schon im Mittelalter war Siena, aufgrund seiner günstigen strategischen Lage an den wichtigsten Handelswegen, eine der mächtigsten Städte Mittelitaliens, was sie natürlich in einen starken politischen und wirtschaftlichen Kontrast zu Florenz brachte. Zahlreiche kriegerische Auseinandersetzungen mit wechselndem Ausgang waren denn auch die Folge, bis die Stadt im Jahr 1555 endgültig ihre stolz verteidigte Unabhängigkeit verlor und Teil des von den Medici in Florenz beherrschten Großherzogtums Toskana wurde. Heute ist die Stadt eine der touristischen Hauptanziehungspunkte der Toskana. Nach einem ausführlichen Rundgang setzen sie die Fahrt über San Donato nach San Gimigniano fort. Die historische Altstadt ist seit dem Jahr 1990 Teil des Weltkulturerbes der UNESCO, mit deren Hilfe viele Gebäude renoviert worden sind. Die meisten Häuser der Stadt sind noch aus dem 11. und 12. Jahrhundert, so dass die Stadt ihr mittelalterliches Aussehen gut bewahrt hat.  In San Gimignano ist die Zeit praktisch im 16. Jahrhundert stehen geblieben, als der toskanischen Großherzog Cosimo I. de’ Medici entschied, dass in dieser Stadt keine neuen Gebäude errichtet werden sollten. Und so ist San Gimignano geblieben, wie es damals war. Von den 72 Türmen, die die Stadt im Mittelalter hatte, gibt es heute nur noch 13. Diese „case-torri“ („Haustürme“ oder „Geschlechtertürme“) wurden von den reichen Adelsfamilien gebaut und obwohl ein luxuriöses Leben in diesen nicht möglich war, waren sie damals in ganz Mittelitalien stark verbreitet. Sie bildeten regelrechte kleine Festungen, die bei den häufigen blutigen Auseinandersetzungen unter den Familien sehr nützlich waren. Und sie waren auch Statussymbole: Je höher ein Turm, desto mehr Prestige verkörperte er. Die beiden höchsten der heute noch existierenden Türme, der Torre Grossa aus dem Jahr 1311 und der Torre della Rognosa, sind 54 bzw. 51 Meter hoch. Nach der Besichtigung Rückfahrt ins Hotel.

5

Tag

Heimreise – Steiermark

Mit schönen Eindrücken verlassen wir Umbrien und treten unsere Heimreise in die Steiermark an.

****Hotel Villa Paradiso Village

Das Hotel wurde um ein typisches umbrisches Landhaus gebaut, das heute das Hauptgebäude des Hauses darstellt, in einem Land wo die weitergelebte alte Tradizionen einen Rahmen für die unbefleckte Natur der Umbrien abgegeben.Villa Paradiso Village ist ein idealer Urlaubsort am Trasimenosee, nur 500 m von der lebendigen Ortschaft Passignano sul Trasimeno, 30 km von Perugia und 45 km von Assisi entfernt.

Standort

Höhepunkte Umbriens
Umbrien Bergdorf
Höhepunkte Umbriens