Mai
Reisemonat
16. – 23.05.2020
Reisetermin
Albanien
Reiseziel
Angebotspreis

ALBANIEN – GEHEIMTIPP IN EUROPA

Ursprünglichkeit erleben und eine Reise außerhalb der Touristenströme verbringen zu können - wo findet man das noch in Europa? Wir sagen „Willkommen in Albanien“, dem Land in Europa, das uns so fern erscheint, aber beispielsweise von Italien nur ca. 70 km über die Adria entfernt ist.

Leistungen:

  • Fahrt mit Luxusbus
  • 6x Halbpension/Frühstücksbuffet Hotels der guten Mittelklasse
  • Halbtagesführung Montenegro
  • Bootsfahrt Perast zur Kircheninsel Maria inkl. Kirche
  • Reiseleitung ab/bis Grenze Albanien
  • Eintritt Festung Rozafa in Skhodra
  • Eintritt Festung in Kruja, Berat und Onufri-Museum
  • 3er Weinprobe mit Snack in Kruja
  • Stadtführung Tirana
  • Eintritt archäologische Ausgrabungen von Apollonia in Berat und Butrint
  • 3-Gang-Abendessen auf der Festung in Saranda im Zuge der HP
  • Eintritt Gjirokastra Schloss und Nationalmuseum
  • Fährüberfahrt Igoumenitsa - Ancona
  • Unterbringung in 2-Bett-Innenkabinen
  • Kontinentales Frühstück an Bord im SB-Restaurant
  • Steuern und Mauten

Ihre Reise ist unser Ziel - Busreisen aus der Steiermark.


Buszustiegsstellen

  • St. Magdalena – Busgarage
  • Hartberg – Hartberghalle
  • Kaindorf – Bushaltestelle P&R
  • Pischelsdorf – Bushaltestelle Rundparkplatz
  • Gleisdorf – Bushaltestelle B54
  • Graz – Murpark/Webling P&R

Bitte geben Sie uns beim Bestellvorgang in den Bestellnotizen Ihre gewünschte Buszustiegsstelle bekannt

+80Sie erhalten für diese Reise 80 Treuepunkte!

Mit der Teilnahme an mehrtägigen Reisen können Sie mit uns 10 Treuepunkte pro Reisetag sammeln. Wenn Sie genügend Treuepunkte gesammelt haben, können Sie in den Genuss von ganz besonderen Treuereisen kommen.

1.

Tag

Anreise über Spielfeld – vorbei an Zagreb – Karlovacs – der wunderschönen Hafenstadt Zadar in den Raum Split.

2.

Tag

Entlang der kroatischen Adriaküste fahren Sie heute Richtung Süden. An der Makarska Küste und an Dubrovnik vorbei reisen Sie weiter zur montenegrinischen Grenze, zum Fjord von Kotor, den einzigen Fjord Südeuropas. Sie erreichen die Barockstadt Perast, hier nehmen Sie ein Schiff und setzen über zur Klosterinsel Maria am Felsen. Zurück am Festland bringt Sie Ihr Bus zur UNESCO-Stadt Kotor. Das Städtchen am südöstlichen Zipfel der Bucht wurde entscheidend von den Venezianern geprägt. Weiterfahrt nach Budva, einer der ältesten Orte an der Adria. Die Stadt wurde 1979 bei einem Erdbeben fast völlig zerstört aber originalgetreu wieder aufgebaut.

3.

Tag

Sie überqueren die Grenze zu Albanien und erreichen die nördlichste Stadt des Landes, Shkodra. Sie besichtigen eine der ältesten Städte Albaniens mit der Festung Rozafa. Weiterfahrt nach Kruja, bekannt als der Balkon der Adria, da die Stadt 600 m ü. d. M. hoch auf einem Bergmassiv thront. Nach der Besichtigung haben Sie noch Freizeit zum Bummeln am großen Bazar. Weiterfahrt in die Hauptstadt Albaniens nach Tirana.

4.

Tag

Die albanische Hauptstadt Tirana gilt heute als farbenfrohe Hauptstadt. Die Fassaden ganzer Straßenzüge in der Innenstadt wurden in den letzten Jahren in schrillen Farben und wilden Mustern neu gestaltet, da der ehemalige Bürgermeister Edi Rama Maler war und daran glaubte, dass die Einwohner glücklicher sind, wenn die Gebäude knallbunt gestaltet sind. Zum Teil erinnern diese Häuser jetzt an Bauten von Hundertwasser. Tiranas berühmter Boulevard beginnt beim Skanderbeg Platz, das im Mittelpunkt der Stadt steht und von einigen Ministerien, Banka e Shqipërisë, Historisches National Museum, Hotel Tirana und Kulturpalast umkreist wird. Von dort aus gehen die wichtigsten Straßen der Stadt sternförmig in allen Richtungen ab. Auf der Stadtrundfahrt werden Sie das Regierungsviertel und das Historische Nationalmuseum Tiranas
kennenlernen.

5.

Tag

Fahrt von Tirana nach Durres, die mediterrane Stadt am Meer. Sie besichtigen die Stadt mit dem römischen Theater. Danach geht es weiter zur UNESCO-Stadt Berat, auch Stadt der tausend Fenster genannt und eine der ältesten Städte Albaniens. Berat ist mit seinen drei kompakten Altstadt Quartieren Mangalem, Gorica und Kalaja und den vielen Moscheen und Kirchen eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Genießen Sie die ausführliche
Besichtigung der Festung, die als Wahrzeichen der Stadt gilt.

6.

Tag

Morgens besichtigen Sie die Ausgrabungen von Apollonia, eine antike Stadt, die einst Gott Apollo gewidmet war. Danach fahren Sie über Vlora zum schönsten Küstenabschnitt Albaniens, zur albanischen Riviera, wo sich auch der Llogara Nationalpark befindet. Auf dem höchsten Punkt genießen Sie eine spektakuläre Aussicht auf das Meer. Weiter südlich erreichen Sie Saranda. Dieser Küstenabschnitt gehört zu den schönsten des Landes. Am Abend erleben Sie ein unvergessliches Abschiedsdinner auf der Festung hoch über der Stadt Saranda.

7.

Tag

Sie fahren zu den Ausgrabungen von Butrint, deren Ruinen-Romantik eine Sensation ist: Säulen schauen durch das Blattwerk der Bäume, Efeu windet sich über die Steine der Tempel. Bauten von Griechen und Römern zeugen von einer großen Vergangenheit am Ionischen Meer. Entdecken Sie heute außerdem Gjirokaster, die Stadt der Steine und tausend Stufen. Den Namen verdankt die Stadt, die unter dem Schutz der UNESCO steht, den vielen steingedeckten Dächern. Ein Spaziergang führt Sie durch die Altstadt von Gjirokaster zum Ethnografischen Museum. Im Anschluss begeben Sie sich hinauf zur Burgfestung und besichtigen die Waffensammlung. Neben der Burg und den Museen können Sie in der Stadt alte Moscheen aus der Zeit der Osmanen besichtigen. Sie fahren weiter bis nach Igoumenitsa in Griechenland, wo Ihre Fähre den Hafen um ca. Mitternacht verlässt.

8.

Tag

Ancona und Heimreise. Frühstück gibt es heute an Bord der Fähre im Self-Service Restaurant. Sie erreichen die italienische Hafenstadt Ancona am Nachmittag und treten die Heimreise über Ravenna – Mestre – Udine – Villach zu Ihrer Einstiegsstelle an.

Grandhotel Bernardin *****

Das Prestige Grand Hotel Bernardin liegt direkt am Meer, am beliebten Spazierweg zwischen Piran und Portorož. Den Gästen stehen zur Verfügung das Zentrum des Wohlbefindens Paradise Spa mit vielfältigem Angebot an Saunen und verschiedenen Massagen und das Hallenbad mit geheiztem Meerwasser. Alle Zimmer sind mit Balkon und Meerblick. Das Hotel verfügt über den Hotelstrand und zusätzlich über eine exklusive private Strandanlage.

Standort