Buchbar von: 02.06 - 06.06.2017

Radtour von Südtirol zum Gardasee

Bestpreis ab: € 455,- p. Person zzgl.
Serviceentgelt

Beschreibung

Der Südtirol-Radweg verbindet die Städte Südtirols zu einer erlebnisreichen Radtour. Der Mix aus alpiner und mediterraner Landschaft sorgt für Abwechslung auf jedem Kilometer. Und zu Gast in den Städten wirst du beeindruckt sein von der kulturellen Vielfalt und dem pulsierenden Leben in den historischen Hauptorten Südtirols.


1. Tag:  Anreise

Anreise über Graz – Villach – Lienz – Pustertal  in den Raum Meran. Die reizvolle Region an der Alpensüdseite wartet mit kontrastreichen Landschaften und traditionellen Köstlichkeiten auf uns.  Meran begrüßt uns mit mildem Klima und glitzernden Gipfeln ringsherum. Nach dem Zimmerbezug haben sie Zeit die herrliche Altstadt zu erkunden und sich schon mal einen Vorgeschmack der Südtiroler Weinkunst geben lassen.

2. Tag: Tour Vinschgau (60km)


Gestärkt nach dem Frühstück geht’s gemütlich mit der Vinschgaubahn in Richtung Reschenpass. Auf dem Rad gelangen Sie dann von Mals über Glurns mit der mittelalterlichen Stadtmauer und Schlanders zurück nach Meran. Burgen und Schlösser liegen am oder hoch über dem Weg. Genießen Sie die Aussicht auf das eindrucksvolle Ortlermassiv und das Stilfserjoch. Abendessen im gebuchten Hotel.

 

3.Tag: Tour Auer – Trient (45km)

Den größten Teil des heutigen Tages radeln wir entlang der Etsch und durch Obstgärten nach Salurn. Hier, im südlichsten Dorf Südtirols, endet der deutschsprachige Raum. Entlang der Weinberge erreichen wir Trient, Hauptstadt der gleichnamigen autonomen Provinz. Hier haben Sie Zeit durch die Altstadt mit der Kathedrale San Vigilio und dem Schloss Buonconsiglio , dem ehemaligen Sitz der Fürstbischöfe, zu bummeln. Abendessen im gebuchten Hotel.


4. Tag: Tour Trient – Riva/Torbole (45km)

Nach dem Frühstück gehen wir es wieder an.  Bei Rovereto, früher wegen der Seidenmanufakturen bekannt, verlassen wir das Etschtal und radeln in Richtung Mori.
Nach einem kurzen Anstieg gelangen wir über den Passo S. Giovanni zum Gardasee. Traumhaft zwischen den Alpen und der Poebene gelegen und beliebt bei Reisenden aus aller Herren Länder ist der größte See Italiens ein wahrer Naturjuwel. Über Torbole, an der Küstenstraße Gardesana Orientale, erreichen wir am Nachmittag Riva del Garda.

5. Tag: Heimreise

Heimreise über Brixen – Pustertal –Lienz – Graz zu Ihrer Einstiegstelle an.

 

 

Copyright ©2017 Reisebüro Gerngross Ges.m.b.H